Deckrecht

einen Rüden im Deckrecht kaufen .. warum?

Wie ist das mit dem Deckrecht zu verstehen?

Die erste Frage ist vermutlich, warum soll ich das tun?

Fast jeder Züchter hat den Wunsch aus einer guten Zuchtverpaarung einen vielversprechenden Rüden zu behalten, um mit diesem weiter seiner Zucht aufzubauen oder Nachfolger für einen aus der Zucht ausgeschiedenen Rüden zu haben. Weiterhin hat man hier die Möglichkeit, den eigenen Genpool nicht zu eng werden zu lassen, sodass man verschiedene nicht verwandte Rüden benötigt.

Außerdem gestaltet sich die Suche nach passenden Zuchtrüden manchmal als sehr schwierig. Es gibt zudem viele weitere Gründe, warum man gerade DIESEN Rüden in seiner Zucht haben möchte.

Dies heißt auch, dass man irgendwann Unmengen an Deckrüden in seinem Haushalt zu betreuen hätte und das gestaltet sich mit Hündinnen in der Hitze mehr als schwierig.

Weiterhin darf eine Hündin NUR von einem Rüden gedeckt werden und die weiteren Rüden sind dann so unter „Anspannung“ und können es nicht verstehen, warum sie nicht zum Deckeinsatz kommen dürfen.

Unsere Hündinnen werden in der Regel nur einmal pro Jahr gedeckt, das heißt, jede zweite Hitze!

Eine Hündin würde sich jedes Mal decken lassen! Wenn zu viele Deckrüden im Hause sind, besteht die Gefahr einer „ungewollten“ Deckung, was immer zu Lasten der Zuchthündin geht.   

Aus diesem Grunde sucht ein Züchter gerne für seinen „vielversprechenden Rüden“ ein schönes Zuhause in der näheren Umgebung.

Wenn Sie einen solchen Rüden mit Deckrecht erwerben, bedeutet dies zugleich auch, dass der Züchter ein extrem hohes Vertrauen zu Ihnen hat!

Haben Sie Interesse an einem Rüden im Deckrecht?

 

Sprechen Sie uns darauf an, es gibt mehrere Möglichkeiten und wir finden eine Lösung.

Was heißt eigentlich Rüde im Deckrecht? Welche Möglichkeiten gibt es?

Es gibt mehrere Arten der Gestaltung eines Deckrechts und wie diese aussehen könnten. Jedoch wird alles, die finanziellen Möglichkeiten und sonstige Absprachen, in einem Deckrechtvertrag schriftlich festgehalten.

In unserer Zuchtstätte erwerben Sie einen Rüden mit vollem Deckrecht des Züchters

Das heißt, Sie verfügen über den Hund mit allen Rechten und Pflichten eines Hundehalters. Die Zuchtzulassungs-Untersuchungen (ZZL) werden komplett vom Züchter im entsprechendem Alter getragen. Die Papiere verbleiben beim Züchter.

Sie können mit dem Rüden alles machen, was die Zuchtfähigkeit nicht gefährdet wie Hundesport, Therapieeinsätze oder Begleithundeprüfungen.

Jedoch sollte er für eine Belegung der Hündin des Züchters oder als Deckrüde für Fremddeckung zur Verfügung stehen. Dies erfolgt immer in einer angemessenen Zeit im Voraus und sollte, wenn es dann zum eigentlichen Deckakt kommt, unkompliziert möglich sein.

Wenn eine Kastration notwendig wird, sei es aus medizinischer Sicht oder sonstigen Gründen, ist dies VORHER mit dem Züchter abzusprechen.

Vertraglich wird auch festgehalten, wie oft der Deckrüde im Jahr eingesetzt werden darf.